Die LAG Geschäftsstelle ist zur Zeit nur via  Email erreichbar. Wir versuchen Ihr Anliegen zeitnah zu bearbeiten. Dazu hat sich unsere unsere E-Mail-Adresse geändert.

Ab sofort erreichen Sie die LAG Hauswirtschaft unter: info@hauswirtschaften.de

 

 



Die vielen Seiten der Hauswirtschaft – die neuen Fach- und Führungskräfte des Prüfungsjahrganges 2017 präsentierten sich

Trier/Rheinland-Pfalz - Insgesamt 36 Absolventinnen und Absolventen im Fortbildungsbereich und 214 Absolventinnen und Absolventen der Ausbildungsberufe Hauswirtschafter/in und Fachpraktiker/in Hauswirtschaft haben in der Konrad-Frey-Halle in Bad Kreuznach ihre Zeugnisse und Meisterbriefe erhalten.


Unter dem Motto „Die vielen Seiten der Hauswirtschaft – welche gehört zu mir?“ präsentierte sich die Vielfalt der hauswirtschaftlichen Fortbildungsqualifikationen: die Ausbildereignung (AEVO), die sonder- und sozialpädagogischen Zusatzqualifikation und die Meisterinnen und Meister der Hauswirtschaft.


Die landesbesten Absolventinnen und Absolventen wurden von Dr. Regina Bux, stellvertretende Referatsleiterin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), geehrt. Die ADD ist die zuständige Stelle für die Berufsbereiche des öffentlichen Dienstes und der Hauswirtschaft.

besten der ausbildung


Sandra Fuchs aus Ramstein-Miesenbach wurde als landesbeste Meisterin der Hauswirtschaft der diesjährigen Prüfungskampagne geehrt. Eine besondere Auszeichnung für ihre hervorragenden Leistungen erhielten Dagmar Neunheuser-Zeuch aus Andernach für die beste Prüfung zum Nachweis der Zusatzqualifikation im sonder- und sozialpädagogischen Bereich und Doris Durben Molberg aus Neuwied für die beste Ausbildereignungsprüfung.

Die Hauswirtschafterin Julia Salm aus Limburgerhof und die Fachpraktikerin Hauswirtschaft Jana-Elisabeth Dornseifer sind die Besten in Rheinland-Pfalz von insgesamt 259 Prüflingen des diesjährigen Prüfungsjahrganges in den beiden Ausbildungsgängen in der Hauswirtschaft.


„Hauswirtschaftliche Dienstleistungen sind ein wichtiges „Produkt“ im Dienstleistungssektor, ganz besonders in der Versorgung und Betreuung von Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen. Hier sind Ihre unterschiedlichen Facetten als Fach- und Führungskraft geschätzt und gefragt“, so Ulla Drewing, Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft für hauswirtschaftliche Bildung Rheinland-Pfalz e.V. in ihrem Grußwort.

besten_der_fortbildungsprufungen


„Die Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten in der Hauswirtschaft eröffnen Ihnen ein großes und vielfältiges Berufsfeld. Tagtäglich erbringen Sie Dienstleistungen für Menschen, um deren Lebensqualität zu schaffen und zu verbessern“, so Dr. Regina Bux in ihrer Rede. „Und das betrifft uns alle hier im Saal. Da sind unsere Eltern und Großeltern, die in Einrichtungen für Senioren versorgt und betreut werden, unsere Kinder, die in der Kindertagesstätte oder in der Ganztagsschule ein gesundes Mittagessen genießen, erwerbstätige Familien, die hauswirtschaftliche Dienstleistungen für ihren privaten Haushalt nutzen. Diese vielen Seiten der Hauswirtschaft warten auf Sie“, so Dr. Bux weiter.


Hauswirtschafter/in und Fachpraktiker/in Hauswirtschaft sind dreijährige Ausbildungsberufe. Ein späterer Einsatz kann z. B. in hauswirtschaftlichen Großbetrieben wie Altenhilfeeinrichtungen, Kindertagesstätten, Ganztagsschulen oder Jugendherbergen erfolgen, aber auch in Dienstleistungszentren wie Sozialstationen oder in Privathaushalten.   


„Sie alle können heute stolz auf sich sein, der Grundstein für die weitere Berufslaufbahn ist gelegt. Viele Türen stehen Ihnen jetzt offen – Sie können unmittelbar in den Beruf einsteigen oder eine der vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten ergreifen“, gab Dr. Regina Bux den Absolventinnen auf Absolventen mit auf den Weg.


Der Berufseinstieg ist der Beginn der Berufskarriere. Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter können sich zusätzlich qualifizieren für den Einsatz in der Alltagsbegleitung von – insbesondere an Demenz erkrankten Menschen, und es steht die Tür offen für die Fortbildung zur Meisterin/zum Meister der Hauswirtschaft und zur hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin/zum hauswirtschaftlichen Betriebsleiter.

Weitere Informationen zu diesem Berufsbild und dessen Fortbildungsmöglichkeiten finden Sie unter folgenden Adressen:

https://add.rlp.de/de/themen/aus-fort-berufs-und-weiterbildung/berufsbildung/ausbildungsberufe/

https://add.rlp.de/de/themen/aus-fort-berufs-und-weiterbildung/fortbildung/ 

Sie befinden sich:

Startseite

Suchen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an:










Wer ist online?

Wir haben 45 Gäste online

Qualifikationsübersicht

Ausbildungsnachweis

Der direkte Weg zur Bestellung/Registrierung. Klicken Sie auf den Link.

Onlineversion 

Papierversion >> für die duale Ausbildung

Papierversion >> für die HBfH

HAS-e Schritt für Schritt Anleitung >> als Download

DQR

Die hauswirtschaftlichen Berufe
im Deutschen
Qualifikationsrahmen
 
Kurzfassung        Langfassung

Fördermöglichkeiten

Es besteht die Möglichkeit die Bildungsprämie zu beantragen (http://www.bildungspraemie.info/).

Impressum

Copyright © 2017 www.hauswirtschaften.de. Alle Rechte vorbehalten.